Sportschützenkreis Hochrhein
Mitglied im südbadischen Sportschützenverband
Berichte
Gründungsversammlung am 30.4.2018
Am zurückliegenden Montagabend trafen sich im Schützenhaus in Lauchringen die Mitglieder der Vorstandschaft und die Oberschützenmeister und -meisterinnen um im Rahmen einer Gründungssitzung den Sportschützenkreis Hochrhein in einen "eingetragenen Verein" zu überführen. Von 30 geladenen Gästen konnten 18 Schützenkameradinnen und -kameraden beim Sektempfang begrüßt werden.
Anschliessend konnte jeder einen Schuß auf die Ehrenscheibe abgeben. Dieter Spedt von den Schützenkameraden aus Lauchringen leitete das Ehrenscheibenschiessen auf 50 m mit einem Gewehr mit Zielfernrohr. Damit die Erfolgsaussichten größer waren, wurde aufgelegt geschossen.
Pünktlich kurz nach 20:00 Uhr eröffente Bernd Schweizer die Sitzung und führte zusammen mit Santus Grizzaffi durch den Abend. Nach Erläuterung der Notwendigkeit zum Eintrag des Vereines und der Besprechung der Satzung stimmten die Anwesenden einstimmig für die Etablierung des Vereines sowie der Zugrundelegung der Satzung. Die Satzung wurde von sämtlichen 18 Gründungsmitgliedern unterzeichnet.
Nach Bestätigung der geschäftsführenden Vorstandschaft durch eine neuerliche Wahl endete der offizielle Teil des Abends kurz nach 21:00 Uhr. Als erster Vorsitzender wurde Bernd Schweizer gewählt, als Stellvertreter bzw. 2. Vorsitzender stimmten die Anwesenden einstimmig für Santus Grizzaffi. Als Schatzmeister wurde Hans Zimmer in Abwesenheit gewählt. Er hatte sein Einverständnis im Vorfeld erklärt.
Das Protokoll, welches auch durch sämtliche Gründungsmitglieder zu unterzeichnen war, erarbeitete nach Beendigung der Sitzung Dieter Schöpf, der durch die Versammlung in der Funktion als Schriftführer bestätigt wurde.
Im Anschluß wurde der Sieger der Ehrenscheibe von Dieter Spedt verlesen und ihm die Scheibe übergeben, die das Wappen des Sportschützenkreises zierte. Den besten Treffer landete Santus Grizzaffi, nur knapp gefolgt von Michael Hähnke. Ein paar Bilder des überaus geglückten Abends findet ihr
hier .

Kreisschützentag 2018
Am vergangenen Samstag fand unser Kreisschützentag im Schützenhaus in Wehr statt. Als Gäste konnte Bürgermeister M. Thater, Vizepräsident E. Jehle, Ehrenbezirksschützenmeister H. Wünsch, Ehren-Kreisschützenmeister O. Albrecht, Ehrenmitglied W. Kaiser und der Präsident der Markgräfler Sportschützen H. Bernauer begrüßt werden.
Nach einer Begrüssung durch den Kreisschützenmeister B. Schweizer und dem Gastgeber S. Grizzaffi überbrachte Herr Bürgermeister M. Thater die Grüße der Stadt Wehr. Neben vielen lobenden Worten fand er aber auch mahnende Worte, indem er auf die besondere Verantwortung hinwies, die Schützen durch Ihre Sportgeräte zufällt.
Im Rahmen der Totenehrung wurde Gerd Romanus stellvertretend für alle verstorbenen Mitglieder benannt.
Nach den Grußworten der Gäste folgte die Ehrung verdienter Mitglieder. Mit der kleinen Ehrennadel des Kreises wurden Anika Christoph, Katharina Meier, Bernd Oberst, Johannes Lauber und Franz-Josef Reinhard geehrt. Die kleine silberne Ehrennadel des Südbadischen Sportschützenverbandes erhielten Kurt Franz, Richard Ebner, Giovanni Janni, Dorett Sonnenberg, Frank Sonnenberg, Uwe Mühl, Matthias Schäffler und Andreas Agster.
Drei Mitglieder erhielten die kleine goldene Ehrennadel des Verbandes. Diese waren Dirk Ulrich, Michael Huber und Erich Tscheulin.
Die höchste Ehrung des Abends erhielen der Oberschützenmeister des SSV Wittenschwand Hubert Mutter-Böhler und von der Schützenkameraden aus Laufenburg Patric Lüthy.
In seinem Bericht erläuterte der Kreisschützenmeister, dass die Eintragung des Vereines noch immer an den bürokratischen Hürden scheidern würde. Erfreuliches berichtete er von der Gründung eines neuen Kreisvereins, dem zwanzigsten Kreisverein, dem "Team Roth Bogensport e.V.".
Vier offene Positionen in der Vorstandschaft konnten im Zuge der Ergänzungswahlen besetzt werden. So wird die Funktion des stellvertretenden Kreisschützenmeister zukünftig durch Santus Grizzaffi wahrgenommen. Rundenwettkampfleiter Gewehr wurde Michael Schmidt und die Positionen des Rundenwettkampfleiters Pistole und des Referenten Pistole bekleidet zukünftig Michael Hähnke.
Laut Ermittlung des Schriftführers Dieter Schöpf waren 16 Vereine und 71 Delegierte anwesend.
Der letztjährige Gewinner der Ehrenscheibe Christoph Wassmer, OSM der Schützengesellschaft Waldshut, übergab die Ehrenscheibe an den Oberschützenmeister der Schützen aus Bergöschingen Bernd Merkt.
Kreis-Schützenkönig wurde Artur Stephan für den SV Albbruck mit einem 86 Teiler mit der Luftpistole. Der Jungschützen-König kommt in diesem Jahr aus den Reihen unserer Schützenkameraden aus Laufenburg. Mit einem 143 Teiler mit dem Luftgewehr war bester Jungschütze und damit Kreis Jungschützenkönig Kai Tröndle. Für den kommenden Kreisschützentag wurde der SG Tell Lauchringen auserkohren.
Mit Hinweisen zu anstehenden Veranstaltungen und Lehrgängen schloss B. Schweizer die Delegiertensitzung mit einem besonderen Dank an alle Anwesenden.